Freitag, 3. September 2021, Museumseingang Haus der Stadtgeschichte,
Herrnstraße 61, 63065 Offenbach am Main, Beginn um 16 Uhr.

„Von Offenbach bis Temeswar – Textwanderung übers Kopfsteinpflaster“
Eine literarische Stadtführung mit der Autorin Sigrid Katharina Eismann

„Aus dem Gedränge / der Rüschenenge / hetzt Goethe / im morschen Zaubermantel / durch borstige Schilflieder / ins Maingefieder“, heißt es im Gedicht „Lilis Stempel“ von Katharina Eismann.

Die Lyrikerin und Autorin lädt zu einem literarischen Stadtspaziergang ein. Dabei hat sie „Das Paprikaraumschiff“ im Gepäck, ihre neueste Buchpublikation (danube books Verlag; ISBN 978-3-946046-18-9; 18,50 Euro). Darin geht es um Rumänien in den 1970er Jahren, Kindheit in Temeswar, Aufwachsen in den erstarrten Strukturen des Ceaucescu-Regimes, den Weg in die Freiheit: nach Offenbach am Main!

Mit sechzehn Jahren emigrierte Katharina Eismann in den Westen. Ist die neue Welt zur Heimat geworden? Katharina Eismann bleibt Grenzgängerin. Ergänzt durch Lesungen aus ihren Gedichten und ihrem aktuellen Buch, zeigt die Autorin den Gästen der Führung ihr ganz eigenes Offenbach. Das kann der Lili-Tempel sein, aber auch ein kleines verstecktes Delikatessengeschäft irgendwo im Nordend. Wer neugierig ist, kommt mit!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich unter Tel. 069/8065 2446 oder Mail: HdS-Terminplanung@offenbach.de