Inhalt: Frühsommer 2009: Ein rätselhafter Anruf zu seinem 32. Geburtstag – und schon holt Lukas Brandt die Sehnsucht nach einem erfüllteren Leben ein. Überstürzt verlässt er seinen Job und macht sich auf die Suche nach der Anruferin, mit der er einst in Berlin das zugleich aufregendste wie schmerzlichste Jahre seines Lebens verbrachte: Luba Mateo.

Auf seiner Irrfahrt quer durch Rumänien gibt er erstmals alle Sicherheiten auf. Er strandet in der sprichwörtlichen Walachei, freundet sich mit dem Cannabis-Bauern Bogdan an und trifft auf die Schatten von Lubas Vergangenheit wie einen Securitate-Mann, der aus Langeweile noch immer spitzelt. Er kommt Luba Kindheitsgeheimnis unter dem Ceausescu-Regime auf die Spur und gewinnt den Mut für sein Leben und Luba, den er früher nicht aufbringen konnte.

Doch auch Luba ist unterwegs: Ihr Auswanderung nach Italien ist gescheitert, sie hat ihren Job und den neuen Freund verloren und konnte den Erinnerungen ihrer Kindheit nicht entkommen. Jetzt fordert sie ihren Anteil Glück und will in ihrer Heimatstadt Giurgiu ihre alten Peiniger stellen – die eigenen Eltern. Auf einem verlassenen Campingplatz im Donaudelta treffen Lukas und Luba aufeinander.

Der Debütroman erzählt von zwei Liebenden, die ihrer Herkunft trotzen. Bis sie sich in einem zweiten Anlauf finden, kreuzen ihre Wege anderen, die ebenfalls auf der Suche nach etwas Freiheit und Glück sind. „Wir sind Kometen“ ist ein Roman wie ein Roadmovie: sinnlich, spannend und poetisch.

Autor: Daniel Gräfe, geb. 1971 in Biberach, arbeitete in sozialen Projekten in den USA und Ägypten und bereiste nach dem Studium in London recherchierend und schreibend Afrika, Asien und den Nahen Osten. Er arbeitete als Kultur- und Wirtschaftsredakteur in Ost und West und ist Reporter der Stuttgarter Zeitung. Seine Erzählungen, Reportagen und Lyrik wurden mehrfach ausgezeichnet.  „Wir sind Kometen“ ist sein Debütroman und wurde mit dem Stipendium des Förderkreises der Schriftsteller:innen in Baden-Württemberg unterstützt. Beim 62. Literarischen Forum Oberschwaben in Wangen (Kreis Ravensburg) im Sommer 2023 las er Auszüge aus dem noch unveröffentlichten Manuskript und erntete positive Kritik der Jury.

Umschlaggestaltung: Oliver Ochmann, Ulm.

Daniel Gräfe: Wir waren Kometen. Roman.

248 Seiten, 12,5 B x 20,5 cm H, gebunden, Hardcover, mit Schutzumschlag, Fadenheftung.

ISBN 978-3-946046-41-7.

24,00 EUR (D) | 24,70 EUR (A).

Erscheint vsl. im September 2024. Bereits im Buchhandel bestellbar!

bestellen