„Sonntags um fünf“: Literatur und Musik mit Sigrid Katharina Eismann in Offenbach

Sonntag, 22. Mai 2022 – Mehrgenerationenhaus W58, Weikertsblochstraße 58, 63069 Offenbach. Beginn um 17 Uhr. 

In der Reihe „Sonntags um fünf“ – Literatur und Musik mit Offenbacher Autoren und Musikern liest Sigrid Katharina Eismann aus ihrem rasanten Roman „Das Paprikaraumschiff“. Musikalisch begleitet wird sie von Johannes Held (Vibrafon) und Ingolf Griebsch (Saxofon). Termin & Ort: Sonntag, 22. Mai 2022, ab 17 Uhr, open air im Mehrgenerationenhaus W58, Weikertsblochstraße 58, 63069 Offenbach (bei Regen auf der geschützten Dachterrassse). Eintritt frei, Speisen und Getränke werden angeboten.

Informationen zum Roman „Das Paprikaraumschiff“, Rezensionen und Leseprobe >>>

 

 

Jetzt auch als e-book: „Abstufung dreier Nuancen von Grau“ von Kristiane Kondrat

Den stilistisch extravaganten Roman „Abstufung dreier Nuancen von Grau“ von Kristiane Kondrat gibt es ab sofort auch als e-book im epub-Format, das sich für fast alle gängigen Reader, Tablets oder Smartphones eignet. ISBN 978-3-946046-32-5.

Zum Inhalt: Die faszinierende Geschichte – mit realem Hintergrund- einer Frau, die eine Traumatisierung durch Angst und Gewalt erlebt, überlebt und schließlich überwindet. Eine junge Frau befindet sich auf der Flucht, fühlt sich verfolgt und in die Enge getrieben. Überall stößt die Romanfigur auf Menschen, die sie scheinbar bedrohen und ihr Angst machen. Doch allmählich kann sie dieser Angst Grenzen setzen und sich letztlich sogar davon befreien. Den ersten Roman der Autorin gilt es neu zu entdecken. Er überzeugt durch seine poetischen und surrealen Bilder, die außergewöhnlich dichte Sprache mit Wortschöpfungen. Kristiane Kondrat findet Ausdrucksmöglichkeiten für Erfahrungen, für die es sonst kaum Sprache gibt: für panische Angst, für das Verschwimmen äußerer und innerer Wirklichkeit. Psychologisch und sprachlich sehr gelungen!

„Die Zeit- und Haltlosigkeit, von der dieser Roman sich nährt und die er vermittelt, aber auch die sich selbst nicht in den Mittelpunkt stellende, poetische Stilistik des Textes machen ihn zu einem zeitlosen Roman“, schreibt die Literaturwissenschaftlerin Christina Rossi in ihrem Vorwort.

EPUB bestellen

Ausgabe Frühjahr/Sommer 2022: Schöne-Bücher-Magazin mit 200 Lesetipps aus unabhängigen Verlagen

Das neue Schöne-Bücher-Magazin ist da – mit mehr als 200 Lesetipps aus unabhängigen Verlagen. Auch der danube books Verlag ist wieder dabei. Das Heft im Pocketformat – diesmal in strahlendem Orange – gibt es ab sofort kostenlos in vielen Buchhandlungen oder auf Veranstaltungen wie Lesungen und Messen der beteiligten Verlage aus dem Schöne-Bücher-Netzwerk. Solange der Vorrat reicht. Außerdem kann das Magazin als Online-Ausgabe gelesen werden.

Das Schöne-Bücher-Magazin erscheint zweimal im Jahr, immer im Frühjahr und Herbst, und aktuell in der vierten Ausgabe. Aktuelle Lesetipps aus unabhängigen Verlagen gibt es auch auf www.schoenebuecher.net

Schöne-Bücher-Magazin, Ausgabe Frühjahr/Sommer 2022, als E-Magazin: https://issuu.com/schoenebuechermagazin/docs/schoene_buecher_fruehjahr_sommer_2022_web

Die Erkenntnisse aus der Absage der Leipziger Buchmesse 2022

Heute Vormittag (9. Februar 2022) wurde die Leipziger Buchmesse abgesagt – dank der Rückzieher von Konzernverlagen, die keinen Messestand betreiben wollten, gleichzeitig aber dreist Lesetermine beanspruchten. Und dank eines (un)durchsichtigen Manövers des Börsenvereins und seinem Zentralorgan, dem Börsenblatt.

Zu den Hintergründen: https://www.l-iz.de/wirtschaft/metropolregion/2022/02/boersenblatt-prognose-ueber-absage-wird-die-leipziger-buchmesse-2022-medial-beerdigt-432802

Und ein lesenswertes Interview mit der Verlegerin Else Laudan: https://buchmarkt.de/meldungen/die-leipziger-buchmesse-mit-ihrem-echten-lesepublikum-und-ihren-unzaehligen-veranstaltungen-und-einer-ganzen-region-im-literaturfieber-ist-kulturell-unglaublich-wichtig/

Die angekündigte und fest zugesagte Messeteilnahme von danube books sowie die Lesung mit Rayna Breuer in Leipzig sind somit hinfällig.

Für danube books gibt es zwei Erkenntnisse:

  1. Der kammerähnliche Börsenverein mit seinem Alleinvertretungsanspruch vertritt nicht die Interessen der unabhängigen Verlage. Dies leistet die Kurt Wolff Stiftung; danube books ist im Mitglied im Förderkreis der KWS.
  2. Damit die Unabhängigen nicht zwischen den Konzernverlagen zerrieben werden, wird es Zeit für eine Messe ausschließlich der unabhängigen Verlage, bei der die Literatur im Vordergrund steht.

Danube books hält an seinem Programm für 2022 mit vier Novitäten fest. Sie werden planmäßig erscheinen.

Im November 2022 wird danube books bei der BUCH WIEN präsent sein; es wird wieder einen Gemeinschaftsstand geben mit den österreichischen Verlagen Wieser und Drava sowie Lesungen im Hauptprogramm und in der DonauLounge.

danube books bei der Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März 2022) in Halle 4 / Stand D303

Nach derzeitigem Stand wird die Leipziger Buchmesse zum geplanten Termin 17. bis 20. März 2022 stattfinden.

Danube books ist in Halle 4 / Stand D303 – Gemeinschaftsstand der österreichischen Verlage Wieser und Drava sowie von danube books als Mitaussteller.

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt und Tickets sowie Hygienebestimmungen: https://www.leipziger-buchmesse.de/de/

Lesung mit Rayna Breuer aus ihrem Bulgarien-Roman „Platte 317“ und Buchgespräch mit ihrem Verleger Thomas Zehender am Freitag, 18. März, 10.30 bis 11 Uhr. Ort: Forum DIE UNABHÄNGIGEN, kuratiert von der Kurt-Wolff-Stiftung, Halle 5, Stand/Bühne H313.

Unsere Novitäten zur Leipziger Buchmesse:

Stephan Ozsváth: Tschuschenaquarium. Auf Tauchgang bei Wiener Typen.

Klaus Rohrmoser: flüstern. Erzählung.

Bereits im Buchhandel und im Onlineshop des Verlags bestellbar.

„Die Poetin hinter dem Vorhang: Sigrid Katharina Eismann“ – ein Essay von Nora Iuga

Begegnung mit Nachhall: Die renommierte rumänische Lyrikerin und Übersetzerin Nora Iuga ist bei den Deutschen Literaturtagen in Reschitz 2020 der danube books-Autorin Sigrid Katharina Eismann begegnet. Nun hat Nora Iuga einen Essay über Eismanns Gedichte verfasst, veröffentlicht im Literaturblog DLITE des Goethe-Instituts Bukarest.

Zitat: „Katharina Eismann scheint mit gelernter Lektion auf die Welt gekommen zu sein! Ihre Poesie lüftet das Geheimnis eines verschleierten Existenzialismus und befreit das ,hemmungslose‘ Denken von unserer tyrannischen Vernunft.“

Nach dem viel beachteten Roman „Das Paprikaraumschiff“ (2020) wird vsl. zur Jahresmitte 2022 ihr Lyrikband „Dschangakinder“ in der Reihe edition textfluss bei danube books erscheinen.

Der Essay von Nora Iuga: https://dlite.ro/de/die-poetin-hinter-dem-vorhang-sigrid-katharina-eismann

Medien-Info zum Verlagsprogramm 2022: Novitäten aus den Donauländern

Vier Novitäten legt der unabhängige danube books Verlag aus Ulm in diesem Jahr vor. Die Autoren kommen aus Österreich, dem Banat und der Slowakei. Erstmals wird danube books bei der Leipziger Buchmesse vertreten sein, im November ist wie schon in den Vorjahren die Präsenz bei der BUCH WIEN geplant. Dabei wird die Kooperation mit den österreichischen Verlagen Wieser und Drava mit einem gemeinsamen Messe-Auftritt fortgesetzt.

Ausführliche Medien-Info: https://www.openpr.de/news/1223221/Novitaeten-aus-den-Donaulaendern-im-danube-books-Verlag.html

Als PDF zum Download: https://www.danube-books.eu/wp-content/uploads/pm_danubebooks_programm22.pdf

Buchhandlung für unabhängiges Verlegen in Berlin

Hallo Berlin! Im Hauptstädtle, genauer gesagt im Osten des Bezirks Prenzlauer Berg, gibt es eine ganz besondere Buchhandlung mit einem ebenso besonderen Titel: Viel Gluck mit die Bücher. Betreiber ist der Verleger Peter Graf, bekannt durch seinen Verlag „Das kulturelle Gedächtnis“. Ins Sortiment nimmt er ausschließlich Titel aus unabhängigen Verlagen, die von den Verlagen selbst ausgewählt wurden. Es können Bücher anderer Verlage nicht bestellt werden, es gibt nur das, was da ist, aber das ist schon ganz schön weit gefächert. Zu finden sind hier auch Titel von danube books wie „Das Paprikaraumschiff“ von Sigrid Katharina Eismann, „Platte 317“ von Rayna Breuer, „Abstufung dreier Nuancen von Grau“ von Kristiane Kondrat sowie einige Bände aus der Lyrikreihe edition textfluss.

INFO: Viel Gluck mit die Bücher – Buchhandlung für unabhängiges Verlegen, Heinrich-Roller-Straße 7, 10405 Berlin. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag jeweils 10 bis 19 Uhr.

(© Fotos: Stefan Weidle, Weidle Verlag, Bonn)

Bericht im Börsenblatt:

https://www.boersenblatt.net/home/viel-gluck-mit-die-buecher-209747

 

 

BUCH WIEN: danube books Verlag als Aussteller mit drei Veranstaltungen bei der größten österreichischen Buchmesse

Als einer der wenigen Verlage aus Baden-Württemberg wird der Ulmer danube books Verlag bei der BUCH WIEN, der größten Buchmesse Österreichs als Aussteller präsent sein. Zudem ist danube books mit drei Veranstaltungen im Programm der BUCH WIEN (10. bis 14. November 2021) vertreten.

In diesem Jahr ist danube books auf einem deutlich größeren Stand (Halle D/E20) als in den Vorjahren zu finden und zwar erstmals gemeinsam mit den österreichischen Verlagen Wieser und Drava. „Wir kennen und schätzen uns seit einigen Jahren, unsere Programme ergänzen sich“, sagt danube books-Verleger Thomas Zehender.
Im Programm der BUCH WIEN ist danube books mit drei Veranstaltungen vertreten.

Die Rose Ausländer-Expertin Dr. Oxana Matiychuk (Universität Czernowitz, Ukraine) spricht über ihre viel beachtete Graphic Novel „Rose Ausländers Leben im Wort“, moderiert von der Ö1-Rundfunkjournalistin Antonia Löffler. In Kooperation von Danube Cultural Cluster, Institut für deutsche Kultur und Geschichte an der LMU München (IKGS) und danube books.

Die Journalistin Rayna Breuer stellt ihren Bulgarien-Roman „Platte 317“ vor, moderiert vom renommierten Literaturkritiker Cornelius Hell. In Kooperation von Danube Cultural Cluster, Bulgarisches Kulturinstitut Haus Wittgenstein Wien und danube books. Termin: Freitag, 12. November, 15 Uhr, Donau Lounge.

Der BBC-Korrespondent Nick Thorpe steht Rede und Antwort zu seinem politischen Sachbuch „Die weinende Straße vor mir – entlang der Balkanroute“, moderiert von der ORF-Journalistin Esther Csapo. Termin: Samstag, 13. November, 12.30 Uhr, Radio Wien-Bühne.