Inhalt: Ob es um Aufbruch geht, um Unterwegs-Sein, um Abschied, Ankommen, um Rückblicke oder aber um einen satirischen Blick auf das Zeitgeschehen, die Texte der Lyrik-Sammlung sind aus dem Blickwinkel eines immer wieder Ankommenden geschrieben. Eines Ankömmlings, der ein Niemandsland durchquert hat. Die Durchquerung eines Niemandslandes schärft die Sinne und ändert mitunter die Wahrnehmung und die Perspektive: Das Niemandsland jedoch bleibt immer präsent, und die Begebenheiten davor bleiben nicht unerwähnt.

Autorin: Kristiane Kondrat, eigentlich Aloisia Bohn, wurde 1938 in Reschitz im Banater Bergland (Rumänien) geboren. Sie stammt aus einer deutschsprachigen Familie mit sozialdemokratischer Tradition. Nach dem Studium der Germanistik und Rumänistik in Temeswar arbeitete die Autorin als Deutschlehrerin und Kulturredakteurin der Neuen Banater Zeitung. 1968 erschien ihr Gedichtband „Regenbogen“ im Jugendverlag Bukarest.

Seit 1973 lebt die Autorin in Deutschland. Vor der Ausreise aus Rumänien wurde sie genötigt eine „Erklärung“ zu unterschreiben, dass sie weder mündlich noch schriftlich etwas sagen oder veröffentlichen würde, das „dem Ruf der Sozialistischen Republik Rumänien Schaden zufügen könnte“. Dies veranlasste sie unter dem Pseudonym Kristiane Kondrat zu veröffentlichen.

Kristiane Kondrat war unter anderem als freiberufliche Kulturjournalistin für die Süddeutsche Zeitung tätig. Zurzeit lebt die Autorin in Süddeutschland. 2011 wurde Kristiane Kondrat mit dem Förderpreis der Cité der Friedenskulturen (Lugano) für Lyrik ausgezeichnet, 2017 erhielt sie den Publikumspreis für Lyrik 2017 der Zeitschrift „Spiegelungen“. Beim 20. Lyrikpreis der Stadt Meran im Jahr 2022 qualifizierte sich Kristiane Kondrat für das Finale.

Bei danube books sind bereits ihr Roman „Abstufungen dreier Nuancen von Grau“ (2019) und der Erzählband „Bild mit Sprung“ (2021) erschienen.

Umschlaggestaltung & Typografie: Sabine Geller, Ulm; Titelmotiv: Bogdan Piperiu, Tuttlingen.

Kristiane Kondrat: Wer tanzt im Niemandsland.

Lyrik-Reihe edition textfluss.

ca. 220 Seiten, gebunden, 17,3 B x 21 cm H, Hardcover, Fadenheftung.

ISBN 978-3-946046-33-2.

ca. 28,00 EUR (D) | ca. 28,80 EUR (A).

Erscheint im März 2023. Bereits im Buchhandel bestellbar!

bestellen