Das Sachbuch „Alte Brücken – neue Wege. Baden-Württembergs Kulturaustausch mit Ungarn und dem mittleren Donauraum“ wurde am Donnerstag im Europahaus Stuttgart erstmals vorgestellt. In einer Diskussionsrunde mit Florian Setzen, Direktor des Europa Zentrums Baden-Württemberg, und dem danube books-Verleger Thomas Zehender nahm die Kulturwissenschaftlerin Dr. Doris Orgonas Stellung zu den Thesen ihres Buchs, das alle wesentlichen Akteure des Kulturaustauschs analysiert. Das fast 400 Seite starke Sachbuch informiert zudem über die Geschichte der deutschen und baden-württembergischen Außenkulturpolitik im mittleren Donauraum. Eine wesentliche Rolle spielen die Donauschwaben als Brückenbauer – auch nach der Erlebnisgeneration. Der Bezug zur EU-Donauraumstrategie, die Kultur eher nachrangig behandelt, macht das Buch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk mit wertvollen Hintergrundinformationen. Weitere Veranstaltungen sind nach den Sommerferien geplant, unter anderem in Ulm.

Alle Infos zum Buch einschl. Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Bestellmöglichkeiten mit portofreiem Versand:
HugendubelOsiander, Lehmanns, amazon.

FacebookTwitterGoogle+PinterestPrint

Abonnieren Sie unseren Newsletter (ca. 10x pro Jahr).

Danke für Ihre Anmeldung!

ausblenden